Über mich...

Elena Knapp

Mezzosopran - Gesangspädagogin

1995 Abschluss des Music-College in Perm als Sängerin mit Auszeichnung

1995 Studium im Fach Oper- und Konzertgesang am staatlichem Konservatorium (Ural) mit Abschluss (Graduate) 1999 in Ekatherinburg.

1997 Teilnahme am International Diagilev Singing Competition in Perm (Russland) Abschluss mit Diplom und einen Sonderpreis für Virtuosität in der Interpretation von Werken von G. Rossini

Mein Repertoire

Auftritte

  • 1999

    Einladung als Solistin in „Young Opera Singers Academy of Mariinsky Theatre“ (St. Petersburg, Russland)
  • 1999-2002

    Solistin in „Young Opera Singers Academy of Mariinsky Theatre“ (Prof. Larissa Gergieva)in St. Petersburg.

    Mitglied der Meisterklasse von Renate Scotto (St. Petersburg, Russland)

    Verschiedene Auftritte im Mariinsky Theater: Unter anderem in der Inszenierung „Lucia di Lammermur“ von G. Donizetti (Alisa) unter der Leitung von Gianandrea Noseda mit Anna Netrebko in Hauptrolle.

    Inszenierung „Der Ring des Nibelungen“ („Die Walküre“ :Griemgerde, „Rheingold“: Erda) unter der Leitung von Valery Gergiev.

    Inszenierung „Il viaggio in Rheims“ von G. Rossini (Melibea) unter der Leitung von Yury Bashmet und Tugan Sokhiev.

    Meisterklasse von Tom Krause (für Werke von J.Sibelius), Mikkele, Finnland

    Gastspiel mit dem Mariinsky Theater in Baden-Baden

    2000 „Feuer Engel“ von S. Prokofiev, Dirigent V. Gergiev
    2001 „Die Walküre“ von R. Wagner, Dirigent V. Gergiev - in Finnland:
    2001 „Eugen Onegin“ von P. Tschaikovsky, Youvjaskele 2001 „Il viaggio in Rheims“ von G. Rossini , Mikkele -in Moskau
    2002 „Die Walküre“ von R. Wagner im Bolschoi Theater (Festival „Goldene Maske“), Dirigent V. Gergiev
    2002 Teilnahme in der Meisterklasse von Ileana Cotrubas.

  • ab 2002

    Solistin des staatlichen akademischen Oper- und Ballettheaters M. Mussorgsky, St. Petersburg.
  • 2003

    Teilnahme am International Competition of E. Obraztsova (St. Petersburg, Russland) Abschluss mit Diplom.
  • 2004

    Teilnahme am International Competition of Boris Christoff (Sofia, Bulgaria)Abschluss mit Diplom und Sonderpreis für die beste Interpretation von Werken eines zeitgenössischen Komponisten (R. Schedrin, „Nicht nur die Liebe“, Varvara).
  • 2008

    Solistin des Opern- und Ballettheaters des Rimski-Korsakov Konservatoriums, St. Petersburg.

    • A. Vivaldi, „Juditha Triumphans“ (Holofernes) unter der Leitung von S. Stadler
    • Ch. W. Gluck, „Orphée“ (Orphée) in der Redaktion von H. Berlioz für Paulina Viardo, Leitung: S. Stadler.
  • 2012 / 2013

    M. Glinka „Das Leben für den Zar“ (Wanja), Dirigent: Fabio Mastrangelo
  • 2013

    M. Glinka „Das Leben für den Zar“ (Wanja), Dirigent: Fabio Mastrangelo
    G. Verdi „Il Trovatore“ (Azucena), Dirigent Sergey Stadler
  • 2014

    N. Rimski-Korsakow „Der goldene Hahn“ (Amelfa), Dirigent: Fabio Mastrangelo
    P. Tschaikowski „Pique Dame“ (Die Gräfin), Dirigent: Oliver Weder
  • 2014

    Teilnahme am International Music Competition „Primavera Romana“ (Rom, Italien) Auszeichnung: 1. Preis
  • 2015-2016

    Zweites jüdisches Kulturfestival in NRW (Düsseldorf, Deutschland), Laureat Konzerte in Deutschland, Spanien, Schweiz.
Tell your friends!

Erstellt mit Joomla 3.9.10 - HTML5 und CSS3 - Copyright © 2019